INDIGO
Über uns

News


Unser Programm
Musikrichtungen
Labels

Postkarten

Links

Termine

Partner


English


StartseiteKontaktSitemapHilfe
Suchen
       Startseite / Unser Programm / CONTRIVA: Separate Chambers

Separate Chambers
 

Separate Chambers

Leichtfüßig: Das Berliner Quartett übt sich in elektro-akustischer Nonchalance
Das Geräusch von Fingerspitzen auf Gitarrensaiten, die sonore Rückkopplung der Brummkompensationsspule, der schwingende Hall des Röhrenverstärkers - das sind die Klänge, die den Anfang von "Separate Chambers" bestimmen. Nach dem melancholischen "If You Had Stayed …" gelingt Contriva mit ihrem dritten Album ein eher leichtfüßiger Nachfolger. Mit "Separate Chambers" kommt das Berliner Quartett - Masha Qrella (Mina, NMFarner), Max Punktezahl (Jersey, The Notwist, Saroos), Rike Schuberty (Noel) und Hannes Lehmann (Mina) - mit beswingter Nonchalance daher. Vier Musiker und Erzähler mit großen Songs, die eher in Popmusik als in instrumentaler Konzeptkunst enden. Wie etwa "Before", das mit einer Akustikgitarre auf der Veranda beginnt und im Club endet. Oder "Number Me" - eine Art elektro-akustischer Roadsong. Am Ende des Tages ist bei Contriva alles Melodie.


 

Trackliste CD 881822
 

CD1

  1  

Good To Know  

04:03 anhören

  2  

Unhelpful  

04:01 anhören

  3  

Before  

04:11 anhören

  4  

Say Cheese  

03:36 anhören

  5  

Bluebottle  

04:27 anhören

  6  

Florida/Lay-By  

03:15 anhören

  7  

Centipede  

08:20 anhören

  8  

Number Me  

03:18 anhören

  9  

Concrete Sleepers  

03:53 anhören

  10  

No One Below  

04:10 anhören

  11  

I Can Wait  

04:39 anhören

 



Fakten, Fakten
 
Interpret: CONTRIVA
Titel: Separate Chambers
Label: Morr

Musikrichtungen:   

Alternative Rock
Deutsche Szene
2000-2009

Format:

CD 881822
EAN: 880918007229
Preiscode: MA
VÖ: 10.11.2006
 




top