INDIGO
Über uns

News


Unser Programm
Musikrichtungen
Labels

Postkarten

Links

Termine

Partner


English


StartseiteKontaktSitemapHilfe
Suchen
       Startseite / Unser Programm / DYRHOLM, TRINE: Nico,1988

Nico,1988
 

Nico,1988

Atmosphärisches Psychogramm über die letzten, von Heroin gezeichneten Lebensjahre der Christa Päffgen.
Glücklich war diese Frau wahrscheinlich nie. So zumindest erzählt es das atmosphärische Psychogramm "Nico" der italienischen Regisseurin Susanna Nicchiarelli. Das Biopic über die letzten Jahre im Leben der in Köln geborenen deutschen Sängerin und Modelikone Christa Päffgen, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Nico. Sie wurde auch Priesterin der Finsternis genannt, galt als eine Muse Andy Warhols, schauspielerte für die Regielegende Federico Fellini und sang unter anderem auf dem Debütalbum der legendären Band The Velvet Underground. Im Mittelpunkt des Films stehen die finalen Auftritte Nicos, die die von ihrer Heroinsucht gezeichnete Musikerin in den 1980er-Jahren über die Bühnen der Welt nach Paris, Manchester, Prag und Nürnberg führten. Außerdem beleuchtet Nicchiarelli die Beziehung zu ihrem entfremdeten Sohn, der aus einem Verhältnis mit Schauspieler Alain Delon entstand. Alle Songs im Film werden von der dänischen Schauspielerin und Sängerin Trine Dyrholm selbst gesungen. Ein mitreißender Soundtrack und die elektrisierende Kamera machen diesen Film zu einer intensiven Erfahrung auch für diejenigen, die noch nie etwas von Nico oder Velvet Underground gehört haben.


 

Fakten, Fakten
 
Interpret: DYRHOLM, TRINE
Titel: Nico,1988
Label: Good Movies/Schwarzweiss

Musikrichtungen:   

Dokumentarfilm
2010-2019

Format:

DV 168478
EAN: 4015698023053
Preiscode: T
VÖ: 26.10.2018
 




top