INDIGO
Über uns

News


Unser Programm
Musikrichtungen
Labels

Postkarten

Links

Termine

Partner


English


StartseiteKontaktSitemapHilfe
Suchen
       Startseite / Unser Programm / DEAD CAN DANCE: Aion

Aion
 

Aion

Mystisches Meisterwerk mit Gänsehautfaktor: Vinyl-Nachpressung aus dem Jahr 1990.
Brendan Perry und Lisa Gerrard haben als Dead Can Dance eine ganze Reihe herausragender Veröffentlichungen eingespielt. Doch ihr fünftes Album "Aion" von 1990 nimmt dabei noch einmal eine Sonderstellung ein. Es wurde in Perrys Studio im Süden Irlands aufgenommen. Mehr als alle anderen DCD-Einspielungen spiegelt "Aion" ein tiefes Interesse an der Musik des späten Mittelalters und der Renaissance wider. Die aus früheren Werken bekannten elektronischen Klangteppiche tauchen nur noch vereinzelt auf, die Instrumentierung ist damit überwiegend akustisch. Teilweise kommen mit Drehleier und Dudelsack sogar historische Instrumente zum Einsatz, verpackt in mittelalterliche Chorgesänge. Das Spektrum reicht von sakralen Arrangements mit gregorianischen Gesängen ("The Song Of The Sybil", "The End Of Words") über beschwingte Tanzmotive ("Radharc", "Saltarello") und Liedern wie "The Promised Womb", die von Gerards magischem, berührend-traurigem Elfengesang leben. Atmosphärisch!


 

Trackliste LP 140511
 

LP 1

  1  

The Arrival And The Reunion  

01:39

  2  

Saltarello  

02:34

  3  

Mephisto  

00:54

  4  

The Song Of The Sibyl  

03:45

  5  

Fortune Presents Gifts Not According To The Book  

06:03

  6  

As The Bell Rings The Maypole Spins  

05:16

  7  

The End Of Words  

02:05

  8  

Black Sun  

04:56

  9  

Wilderness  

01:24

  10  

The Promised Womb  

03:23

  11  

The Garden Of Zephirus  

01:18

  12  

Radharc  

02:48

 



Fakten, Fakten
 
Interpret: DEAD CAN DANCE
Titel: Aion
Label: 4AD/Beggars Group

Musikrichtungen:   

New Wave
Ambient
1990-1999

Format:

LP 140511
EAN: 652637363913
Preiscode: F
VÖ: 17.03.2017
 




top