INDIGO
Über uns

News


Unser Programm
Musikrichtungen
Labels

Postkarten

Links

Termine

Partner


English


StartseiteKontaktSitemapHilfe
Suchen
       Startseite / Unser Programm / SALMAN, ILYAS: Die Maisinsel

Die Maisinsel
 

Die Maisinsel

Mit großer Geste und dokumentarischer Präzision: Fast wortloser Antikriegsfilm.
"Die Maisinsel" ist ein Filmdrama des georgischen Regisseurs Giorgi Ovashvili aus dem Jahr 2014, das sich durch meditative Langsamkeit auszeichnet. Es spielt am Fluss Enguri, der in seinem Unterlauf die Grenze zwischen Abchasien und Georgien bildet. Jedes Jahr im Frühling schwemmt er ganze Brocken fruchtbaren Bodens aus den Höhen des Kaukasus in die Ebene, wo sie sich zu kleinen, temporären Inseln zusammenschließen. Auf so einer Oase ist Abga, ein alter, abchasischer Bauer, mit seiner 16-jährigen Enkelin Asida zu Hause - obwohl es lebensgefährlich ist, weil die schwimmenden Länder jederzeit abtreiben können. Zusammen mit Asida baut er eine kleine Hütte, pflügt den Boden und säht Mais aus. Von Zeit zu Zeit vernehmen Großvater und Enkelin Schüsse aus der Ferne. Außerdem fahren immer wieder patrouillierende abchasische und georgische Soldaten auf Booten an der Insel vorbei, die ein Auge auf die heranwachsende Asida werfen. Als der Mais langsam zu wachsen beginnt, begegnet Asida einem verletzten georgischen Soldaten, der sich in den Feldern verborgen hält. Sie versteckt ihn auf der Insel und pflegt ihn zusammen mit ihrem Großvater gesund. Eines Tages ist der junge Soldat plötzlich verschwunden. Als Abga und Asida den Mais ernten wollen, zieht ein Unwetter heran. Während sich das junge Mädchen auf einem Boot zusammen mit etwas Mais retten kann, geht der alte Mann und mit ihm die gesamte Insel in den Fluten unter.


 

Fakten, Fakten
 
Interpret: SALMAN, ILYAS
Titel: Die Maisinsel
Label: Good Movies/Neue Visionen

Musikrichtungen:   

Drama
2010-2019

Format:

DVD 112058
EAN: 4015698001624
Preiscode: T
VÖ: 04.12.2015
 




top